FEIERTAGE

Seit etwa einer Woche bin ich gestresst...Ostern steht an. Ich bin nicht gestresst weil ich mir etwas aus diesem Tag machen würde sondern weil ich wusste dass dies noch für Gesprächsstoff sorgen sollte. Ostern wird bei uns als Familienfest gefeiert mit einem Brunch den meine Mutter liebevoll für alle gestaltet. Brottauben werden traditionell von meiner Tante gebacken sowie ihr berühmter Osterfladen. Und dann wird den ganzen Tag lang geschlemmt. Nun habe ich Mars nicht meiner Mutter vorgestellt und habe es in nächster Zeit eigentlich auch nicht vor. Zu kompliziert war die Geschichte mit meinem Ex und meine Mutter würde sich sowieso etwas Anderes für mich wünschen und meine Männerwahl lässt bekanntlich zu wünschen übrig. Nun ja so ein Familienanlass wäre sowieso gerade etwas zu viel für das erste Kennenlehrnen. Das Problem. Oder besser gesagt mein Problem: Mars kennt diese Tradition nicht mit der Familie Ostern zu feiern und hat auf ein entspanntes Wochenende im Süden gehofft. Mein Pech. Wie sehr würde mich das reizen. Glaubt mir ich hätte echt lust dazu. Aber auf der anderen Seite möchte ich meine Mutter nicht enttäuschen. Bisher ist es noch nie vorgekommen dass ich an Ostern nicht da war. Und kennt ihr das? Ihr seid erwachsen habt aber immer noch das Gefühl eine gute Tochter sein zu müssen oder ein guter Sohn. So hier stehe ich nun vor dem Dilemma....

31.3.15 06:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen